100% Ihrer Spenden werden weitergeleitet
Helfen mit Herz verbindet
Menschen, die Unterstützung brauchen, treffen auf Menschen, die helfen wollen.

AIDS Hilfe Ulm / Neu-Ulm / Alb-Donau e.V.

  • Aidshilfe_DSCF3412_Detail558.jpg
    Die AIDS Hilfe organisiert Erholungsfreizeiten für an HIV und Aids erkrankte Personen.

Kurzurlaub zum Aufatmen

Vier Tage ausbrechen aus dem Alltag, mit anderen zusammen sein und etwas Neues erleben: Gesunden mag das lächerlich kurz erscheinen. „Aber die Aids-Kranken und ihre Angehörigen, die mit uns verreisen, freuen sich das ganze Jahr auf das verlängerte Wochenende“, betont Tanja Wöhrle von der Aidshilfe Ulm/Neu-Ulm. Finanziell unterstützt wird der Kurzurlaub von der Bügerstiftung Neu-Ulm „Helfen mit Herz“.

AIDS und HIV – das sind Großbuchstaben, die immer noch Angst und Schrecken verbreiten. Trotz Aufklärungskampagnen ist die Furcht groß, sich beim Kontakt mit einem Infizierten anzustecken. Hinzu kommt: Die Immunschwäche-Krankheit wird immer in Verbindung gebracht mit Homosexualität oder Sex mit häufig wechselnden Partnern, mit Drogenkonsum und schließlich mit Siechtum und Tod. „Da kommen alle Tabus zusammen“, sagt die Sozialarbeiterin. Die Folge: Infizierte und Erkrankte sind stigmatisiert, kapseln sich ab und vereinsamen. Deshalb ist die jährliche Hüttenfreizeit so wichtig: „Die Teilnehmer kommen wenigstens für kurze Zeit raus aus der Isolation.“  

Die meisten der 40- bis 70-Jährigen aus Ulm und Neu-Ulm leben schon sehr lange mit dem Virus, leiden an den Folgen der medikamentösen Therapie wie Nervenschmerzen in den Beinen und müssen mit einer kleinen Rente auskommen. Deshalb ist die Aidshilfe Ulm/Neu-Ulm froh über den Zuschuss der Stiftung. Stets verbringt die Gruppe die Tage in einer Selbstversorgerhütte. Das schont nicht nur das Budget, sondern schafft auch einen besonderen Teamgeist.  Das gemeinsame Planen, Einkaufen und Kochen schweißt zusammen.

Im Juni 2017 verbrachten fünf HIV-Infizierte, vier Angehörige und Betreuerinnen vom Verein vier Tage bei Traumwetter in Immenstadt. „Sie alle hatten den Wunsch geäußert, mal in die Allgäuer Berge zu fahren“, so Tanja Wöhrle. Mit der Mittag-Bergbahn hinauf auf den Gipfel, faule Stunden am Alpsee, Genießen der Aussicht und Gespräche bis tief in die Nacht: Das war für alle Beteiligten Erholung pur vom oft belastenden Alltag. Auch die Sozialarbeiterin erinnert sich gerne: „Wir haben sehr viel gelacht an diesen Tagen.“

Jetzt spenden

Sie möchten spenden?

Von Neu-Ulmern für Neu-Ulmer. Das ist das Motto und der Auftrag der „Stiftung Neu-Ulm – Helfen mit Herz”.

Möchten auch Sie spenden und somit die Gemeinwesensarbeit in der Stadt Neu-Ulm unterstützen? Spenden ist ganz einfach: Egal ob 5 oder 50 Euro, einmalig, mehrmals oder regelmäßig – alles ist möglich.

Selbstverständlich erhalten Sie von uns auch eine Spendenquittung. Als Privatperson können Sie Ihre Spende steuerlich absetzen.

Die „Stiftung Neu-Ulm – Helfen mit Herz” sagt schon heute im Namen aller Neu-Ulmerinnen und Neu-Ulmer Danke und ein herzliches „Vergelt’s Gott!”.

Spendenkonto: 
IBAN: DE25 7305 0000 0444 0440 44
BIC:   BYLADEM1NUL
Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen